Geschäfte, Geschäfte

Geschäftsreise nach Biene

 

Biene also, Weltmetropole und Handelszentrum im Emsland, versehen mit einem der größten und schönsten Stadien diese Planeten. Ziel einer etwas mehr als 30 Köpfigen Geschäftsgruppe aus dem Weltkulturerbe Göttingen. Bei der Abfahrt erhielt der Chauffeur genaue Anweisung, Security an Bord des Busses in Person von Old School sorgte für die Sicherheit und Vorräte und Delikatessen wurden vom Personal geladen. Schnell wurde noch ein Andenkenfoto geschossen, denn so angetan mit feinem Zwirn, bekommt man uns ja nicht so häufig beisammen.

 Los ging die Reise. Beim Champagnerfrühstück wurde sich über die aktuelle Weltlage ausgetauscht, die neuesten Börsenberichte diskutiert und über diesen und jenen bekannten Promi getratscht.

Bei der Fahrt in unserem Luxusbus erreichte die Stimmung ungeahnte Höhen, Ahhs und Ohhs, Musikalische Höhepunkte wurden erreicht, Sir Onkel Günther konnte uneingeschränkt positive Geschäftsabschlüsse vermelden und auch die Werbung kam nicht zu knapp.

Also erreichte der Wohlgestimmte und Wohlgekleidete Reisezirkus besagte Metropole im Zentrum der Welt. Dort wurden die Werbebanner installiert, eine gehörige Portion Kaffee und Kuchen (übrigens der mit Abstand beste in der Oberliga) verzehrt und mit den netten Geschäftspartnern aus Holthausen/Biene ein wenig geplaudert. Diese waren so nett der Delegation aus Göttingen einen, sicher gebührenden, Platz im VIP Bereich des Stadions anzubieten, welchen wir auch gerne annahmen.

Das eigentliche Geschäft lief dann überraschenderweise für unsere Firma ausgezeichnet, der Unterstützung unsererseits sicher auch geschuldet.

Nach dem spektakulären Abschluss durch den einen Teil der Ghasemi Brüder wurden wir geradezu verwöhnt mit Liebkosungen.

Da störten auch die 5 Werkspione aus der Provinz Meppen nicht, die sich aufgemacht hatten unsere Firma und ihr Leitungspersonal auszuspähen.

(Ähm,  auch wenn sich herausstellte das wir nur mit beharrlicher Konservation erfuhren, das es sich bei deren Abordnung um den Leiter des Fanprojektes nebst Anhang handelte. „Ihr seid hier an die falschen geraten“ und „Wir sind nicht aus Meppen“ sollte uns in dem Zusammenhang eigentlich bitte WAS genau sagen? Waren wir doch geschäftlich unterwegs und nicht auf Händel aus! Höchstens auf Handel! Noch mal ernsthaft, nicht jeder der zu seinen Farben steht, singt und supported will sich prügeln, nur das wir uns gleich richtig verstehen, klar soweit?)

War die Hinfahrt schon ein Erlebnis, so war die Rückfahrt noch mal eine Steigerung.

Erfüllt von dem schönen Abschluss den man erreicht hatte und ausgestattet mit 3 Punkten wurde getanzt, gesungen und geswingt das es eine Herzenslust war. Sir Onkel Günther versuchte sich im Stage Diving, leider ohne gewünschten Erfolg, der herausragende Chauffeur kutschierte, der Kongress lachte.

Beispiellos schöne Menschen hatten  an diesem Tag einen ungeahnten, unerwarteten und dafür umso schöneren Sieg unserer Firma gesehen…

 

Für AHU

Bingo Futter

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s